BuiltWithNOF
Gedichte

Ein Gedicht von Cîgerxwîn

Cîgerxwîn (1903-1984)

Dieser Winter wird sehr kalt,

Weißer Schnee rieselt weich, fällt herab,

Schmückt Ebenen und Felsen.

Wann kommt der Frühling mit seiner Freude?

Der Schnee läßt nicht zu, daß wir herauskommen

Wir sind Gefangene des Tages und der Nacht,

Wir können nicht schlafen.

Wann kommt der Frühling mit seiner Freude?

Ich weiß, der Frühling ist Freiheit,

Frei-Sein und Freude,

Das Fest der Meder, unser Fest

Wann kommt der Frühling mit seiner Freude?

Wir haben geschworen, nicht zu schlafen,

Den Dolch nicht aus unseren Händen zu lassen,

Wieder in die Berge zu gehen.

Wann kommt der Frühling mit seiner Freude?

Wir Kurden wollen die Tage der Freiheit erleben,

Unsere Fahne frei im Wind sehen,

Dann wird Cîgerxwîn’s Herz Freude finden.

Wann kommt der Frühling mit seiner Freude?

[Home] [Termine] [Jugendliche] [Yeziden] [Kurden] [Frauen] [Themen] [Interviews] [Gedichte] [Musik] [Fotogalerien] [Forum] [Gästebuch] [Kontakt] [Links]